Zurück



Der Wein vom Rhein -  Rheinhessen

 

Rheinhessen ist das größte Weinbaugebiet in Deutschland und neben ihrem vorzüglichen Weinen auch durch regionale Köstlichkeiten wie Backesgrumbeere, Kräppel, Schales oder Wingertsimbs bekannt.

Die Region Rheinhessen an sich befindet sich in Rheinland-Pfalz und nicht, wie ihr Name vielleicht vermuten lassen könnte, in Hessen. Zwischen Alzey, Bingen, Mainz und Worms gelegen wird das Weinanbaugebiet Rheinhessen im Norden und Osten vom großen Rheinbogen begrenzt. Unter anderem aufgrund der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung ist Rheinhessen das am wenigsten bewaldete Gebiet in Deutschland.

Seit 2008 ist die Stadt Mainz zusammen mit dem Weingebiet Rheinhessen Mitglied im Netzwerk Great Wine Capitals. Dabei handelt es sich um ein weltweites Netzwerk, in welches ein charakteristisches Weinbaugebiet pro Land aufgenommen wird.

 

 

Rheinhessen in der Geschichte

20 v. Chr: Beginn des Weinbaus in der Region

742: Die älteste urkundliche Erwähnung des Weingebiets stammt aus dieser Zeit

843: Vertrag von Verdun. Ludwig der Deutsche erhält das Ostfrankenland, zu welchem auch das heutige Rheinhessen zählte

998: Vermutlicher Baubeginn des Kaiserdoms zu Mains

1130: Baubeginn des Kaiserdoms zu Worms

Um 1400: Geburt von Johannes Gensfleisch in Mainz. Er ist der Erfinder des modernen Buchdrucks und wohl besser bekannt unter dem Namen Johannes Gutenberg

1618 - 1648: Dreißigjähriger Krieg

1720: Karl Philipp errichtet in Mannheim die zweitgrößte Residenz Europas

1815: Wiener Kongress: Rheinhessen erhält seinen Namen

1816: Erweiterung des Herrschaftsgebiets der hessischen Großherzoge

1919: Ende der Monarchie. Der Volksstaat Hessen entsteht.

1946: Ende des Zweiten Weltkriegs. Linksrhreinische Gebiete stehen unter der Besatzung Frankreichs, es entsteht der Regierungsbezirk Mains. Rechtsrheinische Gebiete stehen unter der Besatzung der USA, es entsteht das Land Groß-Hessen. Ebenfalls 1946 wird der Regierungsbezirk Mainz Teil von Rheinland-Pfalz, welches neu gegründet wird. Die Region Rheinhessen wird zum Regierungsbezirk Rheinhessen

1968: Ende der staatlichen Gebietskörperschaft mit Namen Rheinhessen. Der Name bleibt jedoch für das Weinanbaugebiet und die Region an sich erhalten

1969: Das Weinbaugebiet Rheinhessen wird geringfügig umstrukturiert

 

Die Region Rheinhessen und sein Wein

Ein ganzes Fünftel der landschaftlichen Region Rheinhessen ist mit Rebstöcken bepflanzt, somit beträgt die Gesamtrebfläche des Weinbaugebiets Rheinhessen insgesamt über 26.000 ha.

Die Region liegt in einer der kühleren Weinbauklimazonen, aber im Schutz von Donnersberg, Taunus und Odenwald.

Die Böden Rheinhessens sind sehr vielfältig – von Löss, Sand, Mergel und Kalkstein über Ton und Braunerde bis zu Quarzit und Porphyr. Die Weine der Region gelten als druckvoll und zugleich raffiniert, mit gutem Reifepotential.

Die Weißweine werden wegen ihrer fruchtigen Eleganz geschätzt, die Rotweine hingegen gern als nachhaltig-charaktervoll, aber auch als aroma- und fruchtbetont bezeichnet. Vor allem in jüngerer Zeit werden vermehrt trockene Weine produziert.

Über die nationalen Grenzen hinaus ist aber auch der halbsüße Weißwein „Liebfraumilch“ oder auch „Liebfrauenmilch“ bekannt.

 

 

Das Weinanbaugebiet Rheinhessen unterteilt sich in 3 Bereiche. Diese sind

 

• Bingen
• Nierstein
• Wonnegau

 

Auf die 3 Gebiete verteilen sich insgesamt 26 Grosslagen:

 

• Abtey
• Adelberg
• Auflangen
• Bergkloster
• Burg Rodenstein
• Domblick
• Domherr
• Gotteshilfe
• Gutes Domtal
• Güldenmorgen
• Kaiserpfalz
• Krötenbrunnen
• Kurfürstenstück
• Liebfrauenmorgen
• Petersberg
• Pilgerpfad
• Pilgerstein
• Rehbach
• Rheinblick
• Rheingrafenstein
• Rosenberg
• Sankt Alban
• Sankt Rochuskapelle
• Spiegelberg
• Sybilinenstein
• Vögelsgärten

 

Die Rebsorten des Weinbaugebietes Rheinhessen

 

Die herrliche Landschaft der Region Rheinhessen mit ihren romantischen Weinbergen ist die Heimat zahlreicher aromatischer Weiß- und Rotweine.

 

 

Weißweine

• Albalonga
• Arnsburger
• Auxerrois
• Bacchus
• Bronner
• Chardonnay
• Ehrenbreitsteiner
• Ehrenfelser
• Elbling
• Faberrebe
• Findling
• Freisamer
• Früher Malingre
• Gelber Muskateller
• Gewürztraminer
• Goldriesling
• Grauburgunder
• Gutedel
• Hibernal
• Hölder
• Huxelrebe
• Johanniter
• Juwel
• Kanzler
• Kerner
• Kernling
• Malvasier
• Mariensteiner
• Merzling
• Morio-Muskat
• Müller-Thurgau
• Muskat-Ottonel
• Nobling
• Optima
• Orion
• Ortega
• Osteiner
• Perle
• Phoenix
• Prinzipal
• Regner
• Reichensteiner
• Rieslaner
• Riesling
• Sauvignon Blanc
• Scheurebe
• Schönburger
• Septimer
• Siegerrebe
• Silcher
• Silvaner
• Sirius
• Staufer
• Viognier
• Weißer Burgunder
• Würzer

 

Rotweine

• Acolon
• Blauburger
• Cabernet Mitos
• Cabernet Sauvignon
• Dakapo
• Deckrot
• Domina
• Dornfelder
• Dunkelfelder
• Frühburgunder
• Hegel
• Helfensteiner
• Heroldrebe
• Lemberger
• Merlot
• Palas
• Portugieser
• Regent
• Rondo
• Rotberger
• Schwarzriesling
• Spätburgunder
• St. Laurent
• Tauberschwarz
• Trollinger
• Zweigelt

 

Weingüter im Raum Rheinhessen

 

Die ganz spezielle Herzlichkeit, die gute regionale Küche und die zauberhafte Landschaft sind nur einige der Gründe dafür, länger als nur einen Tag in der Region Rheinhessen zu bleiben.

Möglich machen dies unter anderem zahlreiche Weingüter, welche ihren Gästen neben ausgedehnten Führungen, geselligen Verkostungen und Direktverkauf auch malerische Übernachtungsmöglichkeiten inmitten der weitläufigen Weinberge anbieten.

 

 

Weingüter mit Übernachtungsmöglichkeiten:

Weinhotel Kaisergarten
55232 Alzey

Weingut & Weinparadies Meyerhof
55237 Flonheim

Weingut Chumbderhof Winzerhof
55237 Bornheim

Bioweingut & Winzerhotel Schenkel
55239 Gau-Odernheim

Weingut St. Urbanshof
55283 Nierstein

Weingut Dr. Dahlem
55276 Oppenheim

 

Weingüter ohne Übernachtungsmöglichkeiten:

Weingut Lahm
55234 Nack

Weingut Thörle
55291 Saulheim

Wein- und Sektgut am Rothes
55459 Aspisheim bei Bingen

Weingut Rudolf Fauth
55288 Udenheim

 

Weitere Reisehighlights im Raum Rheinhessen

Die Region Rheinhessen ist zwar Deutschlands zweitgrößtes Weinanbaugebiet, hat jedoch neben ihren hervorragenden Weinen, interessanten Weingütern und gastfreundlichen Winzern noch so einiges mehr zu bieten. Orte mit Geschichte, sagenumwobene Plätze und malerische Städte sind nur einige Beispiele dafür.

 

Wie wäre es mit einem Besuch in den zahlreichen Museen der Region Rheinhessen, wie z. B. dem

• Deutschen Weinbaumuseum in Oppenheim
• Nibelungenmuseum
• Deutsches Pumpen-Museum

 

Auch viele Städte im Weinbaugebiet Rheinhessen sind auf jeden Fall eine Reise wert. So beispielsweise die

• Stadt Worms mit ihren beeindruckenden religiösen Bauwerken
• Stadt Mainz

 

Denkmäler finden sich im Gebiet Rheinhessen natürlich auch. So sind das

• Lutherdenkmal
• Hagendenkmal

nur eine kleine Auswahl davon.

 

Brücken verbinden und über den wunderschönen Rhein gehen so manche Brücken. Wie zum Beispiel die berühmte

• Nibelungenbrücke
• Drususbrücke

 

Sonstiges findet sich in der Region Rheinhessen natürlich auch. Da wäre

• Wartbergturm von Alzey
• Weinheimer Trift
• Mainzer Weinmarkt

 

Auf dem Rad lässt sich die Region Rheinhessen über herrliche und gut ausgebaute Radwege erkunden. Genießen Sie die Aussicht während einer Radtour über einen der vielen Radwege der Weinregion wie beispielsweise dem

• Rheinradweg
• Mühlenradweg
• Sellztalradweg

Fazit

 

Das Gesamtpaket aus ausgezeichneten Weinen, herzlichen Bewohnern, einer traumhaften und geschichtsträchtigen Landschaft und so vielem mehr machen das zweitgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands zu etwas ganz besonderem.

Die Weinberge laden zu ausgedehnten Wanderungen ein und die Städte beeindrucken mit ihren altehrwürdigen Gebäuden.

Und die regionale Küche bietet so allerhand. So sollten Sie sich bei ihrem Urlaub in der Region Rheinhessen Köstlichkeiten wie beispielsweise Backesgrumbeere nicht entgehen lassen. Und auf den zahlreichen Weingütern der Region finden Sie garantiert auch das ein oder andere nicht so bekannte edle Tröpfchen, welches Sie als Andenken mit nach Hause nehmen können.



Zurück


Impressum