Zurück



Deutschlands Weingebiete - Die Ahr

 

Deutschland und seine Weine. Denkt man an deutsche Weinbaugebiete, kommen ei-nem wohl als erstes Baden und Franken in den Sinn.

Die Ahr, eines der nördlichen Weinanbaugebiete Deutschlands erfreut Weinkenner aus aller Welt mit seiner atemberaubenden Landschaft und dem erstklassigen Wein. Nicht umsonst ist das Weinbaugebiet Ahr auch als Deutschlands Rotweinparadies bekannt.


Wissenswertes über Ahr

 

Das Ahrtal, wie das Weinanbaugebiet Ahr auch genannt wird, verläuft entlang des gleichnamigen Flusses und liegt im Norden von Rheinland-Pfalz.

Das Gebiet ist nach dem Fluss Ahr benannt.

 

 

Die atemberaubende Landschaft dieser eher kleinen Weinbauregion mit ihren imposanten Felslandschaften und malerischen Weinbergen und der gute Wein der Region machen diesen Teil Deutschlands zu etwas ganz besondere so-wohl für Weinkenner wie auch für Touristen.

Die wohl bekanntesten Städte der Ahr sind Stuttgart und Heilbronn.

Was den Weinanbau betrifft, wird Ahr in zwei Anbauregionen geteilt:

• Obere Region
• Untere Region

Bei dem Bereich Walporzheim/Ahrtal handelt es sich um den einzigen Bereich im Weinanbaugebiet der Ahr. Er besteht aus der Großlage Klosterberg. Diese besteht aus den Einzellagen

• Ahrweiler
• Altenahr
• Bachem
• Dernau
• Ehlingen
• Heimersheim
• Heppingen
• Kreuzberg
• Lohrsdorf
• Marienthal
• Mayschoß
• Neuenahr
• Pützfeld
• Rech
• Reimerzhoven.

Der Name des Weinanbaugebiets Ahr kommt vom gleichnamigen Fluss Ahr. Die Bezeichnung leitet sich aus der keltischen Sprache ab und bedeutet soviel wie Wasser.

 

 

Ahr in der Geschichte

 

• Bereits im 8. Jahrhundert wurde im Gebiet Ahr Wein angebaut.
• Doch erst nach dem Dreißigjährigen Krieg begann hier der Anbau roter Rebsorten.
• 1794 Besetzung des Linken Rheinufers durch französische Truppen. Die Besetzung hielt bis 1813/1814 an.
• 1815 erfolgt die Vereinigung mit dem Preußischen Königreich
• 1833 Beitritt Preußens zum deutschen Zollverein, was sich nachfolgend spürbar auf die wirtschaftliche Lage der Region auswirkt.
• 1868 Gründung der ersten Winzergenossenschaft
• 1913 Entsendung der Rotweinzüge, welche den deutschen Schutztruppen in Afrika zehntausende von Rotweinflaschen bringen.

 

Ahr und sein Wein

 

 

Die Ahr, Deutschlands Rotwein-Paradies, verfügt über rund 548 Hektar an Weinanbaufläche. Die Ahr bringt viele Spitzenweine hervor, welche nur mit großer Mühe an den Steilhängen erzeugt werden können.

Belohnung für diese harte Arbeit ist die hochwertige Qualität der Weine.

Was die Qualität angeht, so ist der Weinanbau in Deutschland streng geregelt durch das deutsche Weingesetz. Darin organisiert ist die Einteilung der Weine, die Regional-bezeichnung sowie die vier Güteklassen. Diese sind:

1 = QmP = Prädikatswein. Früher: Qualitätswein mit Prädikat
2 = QbA = Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete
3 = Landwein
4 = Tafelwein

Um ein Qualitätswein der Stufe 1 oder 2 zu sein, muss sich der Wein einer sensori-schen Prüfung unterziehen. Nach dem Bestehen dieser Prüfung erhält der Wein auf dem Etikett eine amtliche Prüfnummer, kurz AP-Nr.

Die Güteklasse 3, Landwein, erhalten Tafelweine von gehobener Qualität. Dabei darf der Landwein nur aus in der Region angebauten Trauben hergestellt werden. Er ist somit ein gebietstypischer Wein.

Tafelwein bezeichnet die unterste Weinkategorie und somit Güteklasse 4.

Er ist einem Mindestalkoholgehalt unterworfen. Jedoch muss es sich bei Tafelwein nicht immer um qualitativ niederwertigen Wein handeln.

Ganz im Gegenteil, Tafelweine können sogar qualitativ hochwertig sein, da manche Winzer sich bewusst für die Tafelwein-Erzeugung entscheiden und ihren Wein lediglich nicht der amtlichen Prüfung unterziehen.

Wichtig zu wissen ist, dass Tafelweine nicht an von Amtswegen anerkannten Weinprämierungen teilnehmen dürfen und auf ihrem Etikett weder den Namen der Lage und auch keine Ortsbezeichnung tragen dürfen. Auch der Name bestimmter An-baugebiete wird ihnen verwehrt.


Zum Anbau im Ahrtal sind 22 rote Rebsorten sowie 5 weiße Rebsorten zugelassen. Dabei nehmen die roten Rebsorten 86 % der Anbaufläche ein. Markenbedeutung ha-ben davon lediglich 15 Rebsorten:

• Acolon
• Blauer Portugieser
• Domina
• Dornfelder
• Dunkelfelder
• Frühburgunder
• Grauburgunder
• Kerner
• Müller-Thurgau
• Ortega
• Regent
• Riesling
• Spätburgunder
• Solaris
• Weißer Burgunder

Auffallend ist, dass im Weinanbaugebiet Ahr verstärkt Rotweine angebaut werden und der Weißweinanbau immer weiter abnimmt. Die noch am stärksten vertretene Weißweinsorte der Ahr stellt der Riesling dar. Immer mehr Anhänger unter den Winzern findet der Frühburgunder, welcher immer häufiger in der Ahr angebaut wird. Doch trotz dieser allmählichen Verschiebung von Weiß zu Rot sind alle Weine der Ahr etwas ganz besonderes.

 

Weingüter in der Ahr-Region

Auf vielen der in der Region Ahr liegenden Weingüter sind Gästen jederzeit herzlich Willkommen. So bieten die Winzer Möglichkeiten zur Besichtigung des Weinguts, informative Führungen und gesellige Verkostungen.

 

Weingüter mit Übernachtungsmöglichkeit

Weingut Försterhof

Direkt am Rotweinwanderweg gelegen bietet das Weingut Försterhof allerhand rund um den Wein sowie Gutsausschank und auch Ferienwohnungen.

Weingut Kriechel

In fünf Ferienwohnungen entspannen die Gäste des Weinguts Kriechel nach Weinpro-be und spannender Kellerführung.

Weingut Lingen

Der Weinbau liegt Familie Lingen im Blut, kein Wunder, betreibt die Familie ihn bereits seit 1599. Viel Informatives sowie genussvolle Weinproben bietet das Weingut Lingen ebenso wie fünf Ferienwohnungen.

Weingut Schäfer

Die Weinstube des familiär geführten Weingut Schäfer ist als schönste Weinstube an der Ahr ausgezeichnet und macht seinem guten Ruf alle Ehre. Neben einer ausge-zeichneten Weinstube bietet das Weingut Schäfer Weinproben sowie Übernachtungsmöglichkeiten in fünf Appartements.


 

Weingüter ohne Übernachtungsmöglichkeit

Weingut Maibachfarm

Idyllisch gelegen oberhalb von Kloster Kalvarienberg baut das Weingut Maibachfarm seine Weine nach Bioland Richtlinien an.

Dagernova - Weinmanufaktur Dernau Ahr Winzer e.G.

Die Weinmanufaktur bietet Weinproben sowie Betriebsführungen.

Weingut Sonnenberg

Der Familienbetrieb Weingut Sonnenberg besticht mit einer schönen Weinstube und einem traditionellen Fassweinkeller.

Weingut Mönchberger Hof

Neben Ausschank und Verkauf bietet das Weingut Mönchberger Hof Planwagenfahrten als besonderes Highlight an.


 

Weitere Reisehighlights an der Ahr

Doch nicht nur die in den weitläufigen Weinbergen thronenden Weingüter sind einen Besuch wert. Die Gegend um den Fluss Ahr hat noch einiges mehr zu bieten.

Wandern und Wissen vereint der

Weinbaulehrpfad

Mehr als 30 Schautafeln bieten auf diesem rund 4 Km langen wunderschönen Wan-derweg Einblick in den Ahrtaler Weinbau. Bodenbeschaffenheit, Rebsorten und Klima sind nur ein paar der auf dem Weinbaulehrpfad nähergebrachten Informationen.

Wanderfreunde werden begeistert sein vom

AhrSteig

Beim AhrSteig handelt es sich um einen Prädikatsweg, welcher vom Ursprung des Flusses Ahr bis zu seiner Mündung in den Rhein führt.

Eines der Highlights des Jahres im Ahrtal ist der

Tag der offenen Weinkeller

Einmal im Jahr, im April, laden die Winzer der Ahr zum Tag der offenen Weinkeller. Dabei geben sie gekonnt und mitreißend Einblick in den interessanten Prozess der Weinherstellung und untermalen dies mit Weinproben, vielen weiteren Informationen und gelungener Unterhaltung.


 



Zurück


Impressum