Zurück



Eine Reise nach Württemberg

 

Württemberg, dabei denkt man wohl zuerst an das Bundesland Baden-Württemberg, Spätzle, Schwarzwälder-Kirschtorte, Schinken und den so typischen Bollenhut.

Doch hat Württemberg noch einiges mehr zu bieten als nur das eben erwähnte. So zum Beispiel eine herrliche Landschaft, welche zum Verweilen, Wandern und Staunen ein-lädt. Und natürlich den überaus köstlichen württembergischen Wein.


 

Wissenswertes über Württemberg

 

Württemberg ist Teil des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg und liegt im Süden Deutschlands, auf der Landkarte gesehen links unten. Aus dem Weinbaugebiet Württemberg stammen die meisten Rotweine Deutschlands.

Und, wen wundert das bei dem schmackhaften württembergischen Wein, Württembergs Wein-Verbrauch pro Kopf ist etwa doppelt so hoch wie der in den anderen Bundesländern.

Der Name Württemberg kommt vom Nahe Stuttgart befindlichen Berg Württemberg.

Auf diesem thronte vom 11. bis ins 19. Jahrhundert die Stammburg Wirtemburg. Heute steht an ihrer Stelle dort eine Grabkapelle.

Was die Sprache betrifft, so wird in Württemberg Deutsch gesprochen. Die Dialekte sind badisch, hohenlohisch, kurpfälzisch und schwäbisch.


 

Württemberg in der Geschichte

 

• Vermutungen nach gibt es Weinbau in der Region Württemberg bereits seit dem 2. Jahrhundert n. Chr.
• Die erste urkundliche Erwähnung des Weinanbaus dieser Gegend stammt aus dem Jahr 766
• Um das Jahr 1100 erfuhr Württemberg eine Erweiterung der Rebflächen
• Im 12. Jahrhundert erhielt Württemberg das Grafschaftsamt und blieb bis 1495 Grafschaft
• 1495 folgte die Erhebung zum Herzogtum
• 1607 erhielt Württemberg durch die Herbstordnung einheitliche Richtlinien zum Weinbau
• 1618 - 1715 schrumpften die Rebflächen Württembergs aufgrund der Kriege und auch die Wein-Qualität litt darunter
• 1806 Ergebung zum Königreich
• im frühen 19. Jahrhundert begann unter König Wilhelm I. eine systematische Verbesserung des Weinanbaus
• 1825 folgte die Gründung einer Weinverbesserungsgesellschaft
• ab 1880 begann die Umstellung auf Hybridreben, als Abwendung der Bedrohung durch falschen Mehltau
• relativ zeitgleich entstand die erste Weingärtnergenossenschaft
• 1918 Ausrufung des Volksstaats Württemberg
• im frühen 20. Jahrhundert wurde die erste hydraulische Traubenpresse eingesetzt
• nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte eine grundlegende Modernisierung des Wein-baus
• 1952 Zusammenschluss mit Baden zu Baden-Württemberg


 

Württemberg und sein Wein

 

 

Die Gesamtrebfläche von Württemberg beläuft sich auf 11.343 ha. Der erlesene Wein der Weinbauregion Württemberg wächst auf Braunem Jura, Keuperboden, Muschel-kalkboden und vulkanischem Boden.

Durch diese unterschiedlichen Böden entstehen Weine von ausgezeichneter Qualität und unterschiedlicher Intensität und Geschmack.

Im Mikroklima Württembergs werden rund 70 % Rotweinsorten sowie ca. 30 % Weiß-weinsorten angebaut.

In der Weinanbauregion Württemberg finden sich alle Qualitätsstufen von Wein, vom einfachen schwäbischen Landwein über die edelsüße Trockenbeerauslese bis hin zur trockenen Auslese ist alles dabei.

Da die württembergischen Weine hauptsächlich in-nerländisch konsumiert werden, ist dieser vorzügliche Wein international nur recht wenig bekannt. Eine besondere Spezialiät, welche außerhalb Württembergs nur schwer erhältlich ist, ist der Schillerwein.

 

Die Weinbauregion Württemberg umfasst 6 Bereiche mit insgesamt 17 Großlagen.

• Bayerischer Bodensee
• Oberer Neckar
• Remstal-Stuttgart
• Tauber-Jagst-Kochel
• Württembergischer Bodensee
• Württembergisches Unterland

 

 

Die 17 Großlagen sind

• Lindauer Seegarten
• Kocherberg
• Tauberberg
• Hohenneuffen
• Kopf
• Sonnenbühl
• Wartbühl
• Weinsteige
• Lindelberg
• Heuchelberg
• Kirchweinberg
• Salzberg
• Schalkstein
• Schozachtal
• Staufenberg
• Stromberg
• Wunnerstein


 

Die Rebsorten Württembergs

 

Auf die Rebflächen des Weinanbaugebiets Württemberg verteilen sich Rotwein und Weißwein im Verhältnis 70/30.

Darunter finden sich alte Bekannte wie der Trollinger, der Schwarzriesling, der Müller-Thurgau und der Silvaner. Aber auch neuere Weine wie der Saint Laurent sowie Spezialitätenweine wie der Schillerwein können in Württemberg genossen werden.

 

 

Weiße Rebsorten

• Kerner
• Müller-Thurgau
• Gutedel
• Riesling
• Silvaner
 

Rote Rebsorten

• Lemberger
• Portugieser
• Schwarzriesling
• Spätburgunder
• Trollinger


 

Weingüter Württembergs

So gut wie alle württembergischen Weingüter bieten ihren Gästen Verkostungen, Füh-rungen und natürlich Direktverkauf ihrer erlesenen Weine. Und auch die Gastfreund-schaft der württembergischen Winzer ist etwas ganz besonderes.

 

Weingüter mit Übernachtungsmöglichkeit

 

 

Weingut Winkler
74306 Brachheim

Das Weingut Winkler liegt malerisch gelegen inmitten seiner Weinberge.

Auf 5 Hektar Rebfläche reiht sich Rebe an Rebe, aus der durch traditioneller Keltertechnik und na-turnahen Anbaumethoden der köstliche Wein des Weinguts Winkler wird. Das Weingut ermöglicht die Anreise mit dem Wohnmobil und bietet dafür einen gepflegten Wohnmobilstellplatz an.

 

Weingut Busch GbR
74626 Bretzfeld-Dimbach

Auf den Weinbergen des Weinguts Busch reifen traditionelle Rebsorten wie Cabernet Blanc, Muskat, Trollinger, Cabernet Dorsa und viele mehr. Doch auch Neulinge finden sich im Weinberg, wie z. B. Saint Laurent.

Für die perfekte Reifung sorgt der beeindruckende Sandstein-Gewölbekeller aus dem Jahr 1836. Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Weingut Busch GbR seinen Besuchern anhand von Gästezimmern.

Auch Gäste, welche mit dem Wohnmobil anreisen finden auf dem Weingut Busch einen Platz zum Übernachten auf dem schönen Wohnmobilstellplatz des Anwesens.

 

Weingut Häußermann
75449 Sternfels-Diefenbach

Bereits seit dem Jahr 1580 wird auf den heute 18 Hektar zählenden Gut Weinbau be-trieben. Neben der Möglichkeit zu Weinproben erhalten hier Besucher auch die Mög-lichkeit zur Übernachtung in den gutseigenen Ferienwohnungen oder auf dem Wohn-mobilstellplatz.


 

Weingüter ohne Übernachtungsmöglichkeit

 

Weingut Seyffer
Weinbau seit 1650. In der zugehörigen Besenwirtschaft wird für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

 

Steinhauser GmbH Bodensee Weinmanufaktur
Hier treffen modernste Kellertechnik und erlesene Weine zusammen. Die Weinmanu-faktur wurde vom DLG mit dem „Goldenen Preis der Besten“ ausgezeichnet.

 

Weingut Kühner
Auf rund 7 Hektar Rebfläche reifen hier Cabernet Dorsa, Cabernet Dorio, Lemberger, Portugieser, Riesling, Schwarzriesling, Spätburgunder, Trollinger und viele mehr. Und das seit über 50 Jahren.

 

Hier einige ausgesuchte Weingüter im Südwesten im Film: Hügelheimer Winzergenossenschaft, Weinfamilie Fendt, Winzergenossenschaft Wolfenweiler, Winzergenossenschaft Durbach


 

Weitere Reisehighlights in Württemberg

Seit einigen Jahren gibt es in Württemberg eigens dafür ausgebildete Weinerlebnisführer. Aufgabe dieser rund 80 Weinerlebnisführer ist es, Württemberg und seine Weine näher zu bringen.

Ein Highlight des Wein-Jahres in Württemberg ist der Tag der offenen Weingüter. Da-bei laden die Winzer zu Weinwanderungen, Kellerführungen, Weinverkostungen und allerhand mehr.

Doch auch abseits der herrlichen Weingüter mit ihren romantischen Weinbergen zeigt sich Württemberg für Weinliebhaber und solche die es noch werden wollen von seiner besten Seite. Sehenswert sind beispielsweise

• Schloss Weikersheim
• Lindau am Bodensee
• Bregenz und seine Festspiele
• Die historische Altstadt Ravensburgs
• Heilbronn und die dortige astronomische Rathausuhr sowie die Kilianskirche
• Das Auto und Technik-Museum in Sinsheim
• Badewelt in Sinsheim
• Tübingens Neuer Botanischer Garten oder eine Stöcherkahnfahrt auf dem Neckar
• Mercedes-Benz und Porsche Museum in Stuttgart
• Bahnhof 21 in Stuttgart
• Residenzschloss Ludwigsburg
• Steiff-Museum in Giengen an der Brenz
• Die Wilhelma in Stuttgart


 

Württemberg und seine hervorragenden Weine sind definitiv eine Reise wert. Wein-Genuss pur verbunden mit hochwertiger Kultur und schmackhaften kulinarischen Highlights, diese Kombination bietet so nur das Weinbaugebiet Württemberg.

 


 



Zurück


Impressum