Zurück



Ich mein, ich bin am Mittelrhein

Das Weinanbaugebiet der Weinregion Mittelrhein liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz.

Es erstreckt sich über etwa 110 km, und zwar von der Nahe bei Bingen bis zum Siebengebirge bei Bonn.

Es ist in etwa deckungsgleich mit der geographischen Region Mittelrhein. Das Weinbaugebiet Mittelrhein ist das zweitkleinste Anbaugebiet für Wein Deutschlands. Besonders ist, dass die linke Rheinseite zum Weinbaugebiet Mittelrhein gehört, wohingegen die rechte Rheinseite bereits zum Weinbaugebiet Rheingau zählt.

 

Die Region Mittelrhein in der Geschichte

4. Jhd. v. Chr.: Erster Einfluss mediterraner Hochkulturen
 

1. Jhd. v. Chr.: Besiedlung durch die Römer und Beginn des Weinanbaus in der Region
 

1. Jhd. n. Chr.: Bau von fest stehenden Brücken über Rhein und Mosel
 

5. Jhd. n Chr.: Franken und Alemannen zwingen die Römer zum Rückzug
 

Ende 5. Jhd.: Gründung des fränkischen Reichs durch König Chlodwig
 

8. Jhd.: Die Enkel Karl des Großen teilen sein Reich
 

925: Lotharingien wird Teil des (ostfränkischen) deutschen Reichs
 

1138: Konrad III. wird König
 

1254/1255: Gründung des rheinischen Städebundes
 

1327 sowie 1497: Kampf um die Stadtfreiheit in Boppard
 

1525: Bauernkrieg um kommunale Freiheiten
 

1618-1648: Dreißigjähriger Krieg
 

1688/1692: Zerstörung der Burgen durch den Pfälzischen Erbfolgekrieg
 

Ende des 18. Jhd.: Weinanbau in der Region geht stark zurück
 

Ab 1801: Ausbau der alten linksrheinischen römischen Straße
 

1814: Rheinübergang Blüchers
 

1815: Wiener Kongress. Preußen erhält die „Wacht am Rhein“
 

1817: Bau der Großfestung zu Koblenz
 

Ab ca. 1830: Beginn der Dampfschifffahrt auf dem Rhein
 

Ab a. 1857: Bau der Eisenbahnstrecke
 

1918: Ende des Ersten Weltkriegs. Das linke Rheinufer wird entmilitarisierte Zone unter den USA und später unter Frankreich.
 

1929: Abzug der französischen Truppen aus der Region Mittelrhein
 

Ab 1945: Die Region wird nach dem Zweiten Weltkrieg französische Besatzungszone
 

Ende 1946: Das Bundesland Hessen und kurz darauf das Bundesland Rheinland-Pfalz entstehen.

 

Die Region Mittelrhein und ihr Wein

 

Mit einer Gesamtrebfläche von etwa. 450 ha ist dieses Weinanbaugebiet die zweitkleinste Anbaufläche in Deutschland.

Das Weinbaugebiet hat drei Schwerpunkte: im Süden um den Bereich Bacharach/Oberwesel, in der Mitte der Bopparder Hamm, im Norden um schließlich Leutesdorf-Hammerstein. ZumWeinbaugebiet Mittelrhein zählen auch die Weinberge im Lahntal um den Ort Weinähr.

Der Weinbau in Gebiet Mittelrhein freut sich über verhältnismäßig viele Sonnentage, bedingt durch das angenehme, gemäßigte Klima. Dennoch begünstigt der Regen der Sommermonate den Weinbau.

 

 

Schiefer- und Grauwackeverwitterungsböden prägen die Landschaft – im nördlichen Bereich sind die Böden vornehmlich vulkanischen Ursprungs. Des Weiteren finden sich Tuffstein und Bims, Lössinseln, Lehm- und Rheinkieselböden in der Region.

Der Weinbau der Region wird von ungewöhnlich vielen kleinen privaten Weingütern betrieben; insgesamt sind dies rund 150 Weinanbaubetriebe. Viele Weine sind nur direkt über den jeweiligen Winzer zu erhalten.

Der Riesling, der hier ideale Bedingungen zum Wachsen und Reifen findet, bringt in der Region Mittelrhein eine besonders feine, rassige Art hervor; der Müller-Thurgau der Gegend gilt als besonders würzig und hat ein sehr eigenständiges Geschmacksbild.

Der Kerner wiederum, welcher eine Mischung aus dem roten Trollinger und dem weißen Riesling ist, ergibt fruchtige Weine mit einem rieslingähnlichen und doch einzigartigen Charakter.

Der Blaue Spätburgunder hat Kraft und Fülle und überzeugt mit einem samtigen und zugleich feurigen Geschmack. Der Blaue Portugieser hingegen reift früh und gefällt als unkomplizierter, säurearmer Tropfen Weinkennern in aller Welt.

 

Das Weinanbaugebiet Mittelrhein ist unterteilt in zwei Bereiche

Loreley
Siebengebirge

Von den insgesamt elf Großlagen befinden sich zehn im Bereich Loreley.

• Burg Reichenstein
• Schloss Stahleck
• Herrenberg
• Schönburg
• Loreleyfelsen
• Burg Rheinfels
• Gedeonseck
• Marksburg
• Lahntal
• Burg Hammerstein

 

Lediglich die Großlage

• Petersberg

befindet sich im Bereich Siebengebirge.

Die Rebsorten der Region Mittelrhein

Die Rebflächen des Weinanbaugebiets Mittelrhein sind zu 85% mit weißen Rebsorten bestockt. Wiederum ist es der Riesling, welcher vorwiegend angebaut wird. Ihm folgen der Spätburgunder, der Müller-Thurgau, der Dornfelder, der Kerner, der Weißburgunder, der Grauburgunder, der Portugieser und die Scheurebe, um nur einige der köstlichen Weinsorten der Mittelrhein-Region zu nennen.

 

 

Weißweine

• Albalonga
• Arnsburger
• Auxerrois
• Bacchus
• Bronner
• Chardonnay
• Ehrenbreitsteiner
• Ehrenfelser
• Elbling
• Faberrebe
• Findling
• Freisamer
• Früher Malingre
• Gelber Muskateller
• Gewürztraminer
• Goldriesling
• Grauburgunder
• Gutedel
• Hibernal
• Hölder
• Huxelrebe
• Johanniter
• Juwel
• Kanzler
• Kerner
• Kernling
• Mariensteiner
• Merzling
• Morio-Muskat
• Müller-Thurgau (Rivaner)
• Muskat-Ottonel
• Nobling
• Optima
• Orion
• Ortega
• Osteiner
• Perle
• Phoenix
• Prinzipal
• Regner
• Reichensteiner
• Rieslaner
• Riesling
• Sauvignon Blanc
• Scheurebe
• Schönburger
• Septimer
• Siegerrebe
• Silcher
• Silvaner
• Sirius
• Staufer
• Weißer Burgunder
• Würzer

 

Rotweine

• Acolon
• Blauburger
• Cabernet Mitos
• Cabernet Sauvignon
• Dakapo
• Deckrot
• Domina
• Dornfelder
• Dunkelfelder
• Frühburgunder
• Hegel
• Helfensteiner
• Heroldrebe
• Lemberger
• Merlot
• Palas
• Portugieser
• Regent
• Rondo
• Rotberger
• Schwarzriesling
• Spätburgunder
• St. Laurent
• Tauberschwarz
• Trollinger
• Zweigelt

 

Weingüter im Bereich Mittelrhein

Die Weinbauregion Mittelrhein überzeugt nicht nur mit ihren köstlichen Weinen. Auch für das Auge hat das Mittelrhein-Gebiet viel zu bieten wie ihre zahlreichen Burgen, malerische Städte und verträumte Landschaften. Unbedingt probieren sollten Besucher der Region auch die zahlreichen regionalen kulinarischen Köstlichkeiten.

Die Region Mittelrhein ist Urlaub für Körper und Geist, auch Dank ihrer äußerst herzlichen und liebenswürdigen Bewohner.

So bieten die Winzer Interessierten gerne Führungen durch ihre Weinberge und Produktionsstätten an und präsentieren ihre Weine voller Stolz bei den Verkostungen. Einige Weine erhält man in der Region ausschließlich über den Direktverkauf.

Und noch etwas ist bei vielen Winzern in der Weinbauregion Mittelrhein möglich: Übernachtung auf dem Weingut.

 

Weingüter mit Übernachtungsmöglichkeiten

• Weingut Brigitte Brück, 55422 Bacharach-Steeg
• Weingut Karl Heidrich, 55422 Bacharach
• Weingut/Weinhaus „Heilig Grab“ Rudolf Schoeneberger, 56154 Boppard
• Weingut Friedrich Scheidgen, 56598 Hammerstein
• Weingut/Brennerei Peter Josef Bahles, 56349 Kaub
• Weingut „Am Löwenkopf“, 56349 Kaub
• Weingut Werner Federhenn, 55422 Bacharach-Henschhausen
• Weingut Toni Lorenz, 56154 Boppard

 

Weingüter ohne Übernachtungsmöglichkeiten

• Weingut Uwe Haxel, 56379 Obernhof-Lahn
• Weingut Helge Ehmann, 56379 Obernhof-Lahn
• Weingut Lanius Knab, 55430 Oberwesel
• Wein- und Sektgut Goswin Lambrich, 55430 Oberwesel-Dellhofen
• Weingut Loreley-Kellerei, 56346 St. Goarshausen

 

Weitere Reisehighlights im Raum Mittelrhein

Der Rheinsteig und der Rheinburgweg gewähren dem Besucher ein einmaliges und intensives Erleben der Kulturlandschaft Mittelrhein.

Der bekannte Rhein-Radweg, der durch fünf Nationen führt, ist ein weiteres beliebtes Reiseziel.

40 Burgen und Schlösser gehören zu den Besonderheiten der Region. Dieser Bereich des Mittelrheintales wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Der Limes, vermutlich schon unter Kaiser Domitian (81-96 n.Chr.) errichtet, zählt zu den UNESCO-Welterbestätten.

Hierzu darf sich auch der Loreleyfelsen zählen, der bei Sankt Goarshausen zu finden ist.

„Rhein in Flammen“ ist der Name von Großfeuerwerken, die im Mai, Juli, August und September stattfinden.
 



Zurück


Impressum