Zurück



Rioja – das wohl bekannteste Weinanbaugebiet Spaniens!

 

Das Weinanbaugebiet La Rioja zählt nicht nur zu den wichtigsten Anbaugebieten Spaniens, es ist auch europaweit eines der bedeutendsten Gebiete. Mit einer Anbaufläche von 60.882 ha befindet sich das Gebiet in einer wunderschönen Landschaft am Oberlauf des Flusses Ebro in Nordspanien. Auf den kalk- und lehmhaltigen Böden der Region haben schon die Ureinwohner Spaniens Wein angebaut, und auch als das Gebiet im zweiten Jahrhundert vor Christus, von den Römern besetzt wurde, wurde diese Tradition fortgeführt.

In Rioja befinden sich über 20.000 Winzer, die dort hauptsächlich exklusive Rotweine produzieren. Zwar sind über 85 % der produzierten Weine Rotweine, in der Region werden jedoch auch einige der besten Rosé- und Weißweine weltweit produziert.

 

Die Weine und Trauben des Gebiets

 

Bei den roten Rebsorten ist vor allem die Tempranillo-Traube von Bedeutung, diese beansprucht rund 61 % der Anbaufläche für sich. Neben Tempranillo werden in Rioja bei den roten Sorten auch die Garnacha-, die Mazuelo- und die Gracianotrauben angebaut.

Bei den weißen Sorten sind in der Region hauptsächlich die Malvasia- und die Garnacha Blanca-Trauben zu finden. Die hochwertigen Rioja-Weine sind in der Regel reinsortige Tempranillo-Weine oder Verschnitte, bei denen der Tempranillo-Anteil mehr als 50 % beträgt. Neben Tempranillo werden in diesen Weinen hauptsächlich die Trauben Garnacha, Mazuelo und Graciano verarbeitet.

Einige Winzer des Rioja-Gebietes haben sich auch auf die sortenreine Verarbeitung von Garnacha, Mazuelo und Graciano spezialisiert. Nicht nur weil diese Weine in sehr geringer Stückzahl produziert werden, sind sie so beliebt – diese Weine zeichnen sich auch durch einen ganz besonderen und einzigartigen Geschmack aus, der seinesgleichen sucht!

 

Rioja – eine D.O.C.!

 

Die Bezeichnung D.O.C. steht für Denominación de Origen Calificada. Bei vielen exklusiven spanischen Produkten, wie Wein, Käse oder Schinken lässt sich die Bezeichnung D.O. finden. Diese steht für Denominación de Origen, was eine Herkunftsbezeichnung ist. Die Bezeichnung sagt aus, dass das Herkunftsgebiet besondere Auflagen erfüllt, und auch, dass spezielle Vorgaben bei der Herstellung der Produkte eingehalten werden müssen.

Die bestimmten Vorgaben und Auflagen sind bei der Bezeichnung D.O.C. nochmals strenger geregelt und die Klassifizierung wurde erstmals im Jahr 1991 in der Region Rioja eingeführt. Neben strengen Qualitätskontrollen sind bei Weinen hierbei unter anderem auch die Anbaugebiete, die maximalen Ertragsmengen oder das Rebsortiment geregelt. D.O.C. Weine aus Rioja sind also absolute Spitzenweine, deren Reinheit und Qualität streng überwacht werden.

 

Urlaub im exklusiven Weingebiet

 

Die Rioja Weine zählen zu den Besten der Welt, doch das Gebiet hat neben ausgezeichnetem Wein noch so viel mehr zu bieten – Sommer wie Winter!

In der kühleren Jahreszeit ist Rioja ein sehr beliebtes Skigebiet. In den bekanntesten Gebirgen Sierra de la Demanda und Sierra de Comeo Nuevo sind Berge mit über 2.000 Metern Höhe zu finden und zusätzlich zu exzellenten Skipisten ist das Angebot für leidenschaftliche Wintersportler hier riesig.

Das Gebiet Rioja ist aber natürlich vor allem im Sommer ein Traum. Das unberührte Waldgebiet im Naturpark Sierra de La Cebollera ist nur eine der imposanten Sehenswürdigkeiten, die das Gebiet als Urlaubsziel so beliebt machen.

Bei einem Besuch in Rioja sollte man auch an dem Museo Vivance de la Cultura de Vino nicht vorbeigehen. In dieser beeindruckenden Privatsammlung wird alles Wissenswerte über die Herstellung von Wein erklärt – inklusive historischem Hintergrund. Auch diverse Kunstschätze, wie von Picasso entworfene Weinkrüge, sind hier zu bestaunen.

 

Das perfekte Urlaubsziel für Weinliebhaber und Gourmets!

 

Rioja mit seinen unzähligen kleineren und größeren Winzern ist natürlich für Weinliebhaber ein absolutes Paradies. Logroño ist beispielsweise immer einen Besuch wert. Der romantische Flusshafen ist ein Teil des Pilgerweges von Santiago und außerdem die Hauptstadt der Region. Darüber hinaus ist die Stadt Haro eines der wichtigsten Gebiete der Region und hier dreht sich nahezu alles um das Genießen. Vor allem steht selbstverständlich der Wein im Vordergrund, doch auch auf gutes Essen legt man hier wert.

Die Küche der Region ist ausgezeichnet und in den vielen exklusiven Restaurants werden hinreißende Menüs mit viel frischem Gemüse wie Champignons, Artischocken oder Spargel serviert. Wie man es in ganz Spanien finden kann, sind in der Region Rioja natürlich auch kleine Tapas ganz groß!

Zu dem edlen Tropfen Wein werden viele kleine Leckeren serviert. Angefangen bei exzellenten Käsesorten, über feinen Schinken, bis hin zu Meeresfrüchten und Fisch. Begleitet werden diese Köstlichkeiten mit knusprigem Weißbrot und natürlich ausgezeichnetem Olivenöl von den besten spanischen Olivenbäumen.

 

Wohnen auf dem Weingut!

 

In der Region Rioja lassen sich viele ausgezeichnete Hotels finden, doch erst wenn man seinen Urlaub auf einem Weingut verbringt, kann man das authentische Flair der Winzerumgebung so richtig genießen!

In Rioja gibt es viele Winzer, die köstlichen Wein produzieren und gleichzeitig stilechte Übernachtungsmöglichkeiten anbieten. Am Abend kann man der Sonne bei einem Gläschen Wein dabei zusehen, wie sie hinter den Weinbergen verschwindet und morgens wird man mit einem ebenso herrlichen Anblick wieder geweckt.

Die meisten Winzer bieten darüber hinaus auch interessante Einblicke in die Weinproduktion. Hier kann man richtig viel lernen und die Weine des Guts natürlich auch verkosten.

 

Unsere Winzerempfehlung

 

Die Bodegas Amézola de La Mora ist ein echter Geheimtipp der Region. Hier wird schon seit vielen Generationen Wein gekeltert und diese jahrelange Expertise kommt den Weinen zugute. Hier kann man täglich exklusive Rot-, Rosé- oder Weisweine verkosten und sich auch für Zuhause einen kleinen Vorrat an einzigartigen Weinen mitnehmen.

 

Winzerwandern

 

Das Wandern ist des Müllers Lust – und in Rioja könnte es kaum schöner sein! Denn hier sind die Wanderrouten meist mit Stopps bei exzellenten Winzern kombiniert. Bei den Wanderungen geht es durch die endlosen Weinberge mit Blick auf die beeindruckenden Berge im Hintergrund. Von Zeit zu Zeit besucht man dann einen Winzer, bei dem nicht nur edler Wein verkostet werden kann, hier werden auch gleich ein paar Leckereien zur Stärkung serviert.

Bei den Weinführungen ist für alle Ansprüche etwas dabei, ob lieber gemütlich von Weingut zu Weingut hopsen oder anspruchsvollere Touren. Ebenso gibt es interessante Führungen, die mit Kindern durchgeführt werden können.

Für die Kids gilt es dann zum Beispiel verschiedene Tiere zu entdecken und anstelle von Wein bekommen die Kleinen dann exklusiven Traubensaft, der mit dem aus dem Supermarkt keinesfalls zu vergleichen ist. Bei Riojatrek.com kann man neben den Touren für Erwachsenen auch Familientouren buchen, bei denen man einen Abstecher in einen dunklen Keller macht und sich vom Winzer eine spannende Geschichte erzählen lässt.

Rioja ist einfach ein Paradies für die ganze Familie und ob mit oder ohne Kids, wer ein Genießer und Weinliebhaber ist, wird von einem Urlaub in dieser Region begeistert sein!
 



Zurück


Impressum